LZ 127 – Ein Luftschiff über Salzburg

  • Entstehungszeitraum: 1929
  • Entstehungsort: Salzburg
  • Objektart: Fotos
  • Artikel-Autor: Werner Friepesz
  • Standort/Signatur: Salzburg Museum
Luftschiff „Graf Zeppelin“ LZ 127 über Salzburg, gesehen vom Kapuzinerberg. Hans Opfergeld, 1929. Salzburg Museum, Inv.-Nr. Foto 41109

Auch wenn es nicht die Jungfernfahrt des Luftschiffs „Graf Zeppelin“ war, welche zehn Tage zuvor am 18. September über dem Bodensee stattgefunden hatte, so konnte man von einer frühen Probefahrt sprechen, welche das Starrluftschiff mit der Kennung LZ 127 unternahm, als es am 28. September 1928 im Luftraum über der Stadt Salzburg erwartet wurde.

„LZ 127 – Ein Luftschiff über Salzburg“ weiterlesen

Moorbäder im Salzburger Südwesten

  • Entstehungszeitraum: 1827-1970
  • Entstehungsort: Salzburg
  • Objektart: Fotos, Ansichtskarten, Plakat
  • Autor/Künstler: Rudolf Sciborski, Fred Rieder, Wilhelm Knocke
  • Artikel-Autor: Werner Friepesz
  • Größe: unterschiedlich
  • Standort/Signatur: InvNr Foto 17399, InvNr Foto 1484, InvNr Foto 20432, InvNr Foto 20434, InvNr Foto 20435, InvNr Foto 19768, InvNr 15659-49_Detail
Bade-Heilanstalt Marienbad im Leopoldskroner-Moos, 1920-30, Rudolf Sciborski, Ansichtskarte, InvNr Foto 19770 © Salzburg Museum

Von der heilenden Wirkung des Moores war erstmalig 1525 im „Badebüchlein“ des Arztes und Universalgelehrten Paracelsus zu lesen, wenngleich das Moorbad in der Volksmedizin wohl schon viel früher seinen Einzug hielt. Napoleon soll das Wissen um dieses Naturheilmittel von seinem Ägyptenfeldzug mitgebracht haben. Auf dessen Veranlassung hin wurde etwa mit dem Moorbadehaus in Bad Nenndorf (D) eine Kuranstalt für seine Soldaten errichtet.

„Moorbäder im Salzburger Südwesten“ weiterlesen

Brief Max Reinhardts an Fürsterzbischof Ignaz Rieder

  • Entstehungszeitraum: 16. Juli 1920
  • Entstehungsort: Salzburg
  • Objektart: Archivale (Brief)
  • Autor/Künstler: Max Reinhardt
  • Artikel-Autor: Christine Gigler
  • Material/Technik: Papier, masch., eigenhändige Unterschrift
  • Größe: H: 22,3 cm; B: 17,0 cm; 4 Einzelblätter
  • Standort/Signatur: Archiv der Erzdiözese Salzburg, AT-AES 6.16 Nr. 28
Brief Max Reinhardts an Fürsterzbischof Ignaz Rieder (Seite 1) © Archiv der Erzdiözese Salzburg

Am 22. August 1920 fand die Premiere von Hugo von Hofmannsthals Theaterstück „Jedermann“ in der Inszenierung Max Reinhardts in Salzburg statt. In diesem Schreiben vom 16. Juli 1920 wandte sich Max Reinhardt an Fürsterzbischof Ignaz Rieder (1918–1934), um diesem den Plan für seine Inszenierung persönlich vorzustellen und für dessen Unterstützung zu danken.

„Brief Max Reinhardts an Fürsterzbischof Ignaz Rieder“ weiterlesen

Fanny von Lehnert (1852–1930): Gönnerin des Salzburg Museum

  • Entstehungszeitraum: 1912
  • Entstehungsort: Salzburg/Wien
  • Objektart: Schenkung
  • Autor/Künstler: mehrere
  • Artikel-Autor: Urd Vaelske
Fanny von Lehnert (1852-1930) © Salzburg Museum

Fanny von Lehnert? In Salzburg ist dies heute ein bekannter Name, jedoch nur aus dem einen Grund, weil eine Straße nordwestlich des Bahnhofs nach dieser Frau benannt ist. Wer die Person Fanny von Lehnert war, wann sie gelebt hat, warum sie für Salzburg bedeutend ist und eine Straße ihren Namen erhielt, wissen hier allerdings die wenigsten.

„Fanny von Lehnert (1852–1930): Gönnerin des Salzburg Museum“ weiterlesen

Der Ausbruch der Spanischen Grippe im Jahr 1918

  • Entstehungszeitraum: 1918
  • Entstehungsort: Salzburg
  • Objektart: Zeitung
  • Autor/Künstler: o.A.
  • Artikel-Autor: Christian Flandera
  • Material/Technik: Papier, bedruckt
  • Standort/Signatur: Salzburg Museum, Zeitungssammlung
Artikel über die Spanische Grippe im Salzburger Volksblatt vom 8. Oktober 1918, S. 2

Im Jahr 1918 forderte die so genannte Spanische Grippe auch in Salzburg hunderte Todesopfer. Die Spanische Grippe, eine Pandemie riesigen Ausmaßes, wütete aber nicht nur in Salzburg, sondern nahezu weltweit. Im Zeitungsarchiv des Salzburg Museum finden sich zahlreiche Artikel über diese Seuche.

„Der Ausbruch der Spanischen Grippe im Jahr 1918“ weiterlesen

Wirtschaftsgebäude vor dem Bau des Kollegs St. Benedikt

  • Entstehungszeitraum: vor 1924
  • Entstehungsort: Salzburg
  • Objektart: Fotografie
  • Autor/Künstler: unbekannter Fotograf
  • Artikel-Autor: Gerald Hirtner
  • Material/Technik: Fotografie
  • Größe: 12,1 x 17,1 cm
  • Standort/Signatur: Archiv der Erzabtei St. Peter, Foto B 558
Meierei (vor 1924, B558) © Archiv St. Peter

Ein landwirtschaftlicher Betrieb mit Milchkühen, Heuboden und Misthaufen mitten in der Festspielstadt! Heute undenkbar, aber noch zu Max Reinhardts Zeiten Realität. Die sogenannte Meierei musste 1924 dem Bau des Kollegs St. Benedikt durch den international renommierten Architekten Peter Behrens weichen. Eine Fotografie vermittelt einen letzten Einblick in die verwinkelte Anlage des Klosterbetriebs. „Wirtschaftsgebäude vor dem Bau des Kollegs St. Benedikt“ weiterlesen

Über den Pensionistengletscher. Eine Wanderung über den Mönchsberg in Salzburg

  • Entstehungszeitraum: 1926
  • Entstehungsort: Salzburg, Ed.[uard] Höllrigl vorm. Herm.[ann] Kerber
  • Objektart: Buch
  • Autor/Künstler: Vital Jäger und Robert Porndorfer
  • Artikel-Autor: Philipp Schreindl
  • Material/Technik: Papier, in Fraktur, 72 durchnummerierte Seiten
  • Größe: H: 7 cm; B: 12 cm, T: 0,4 cm
  • Standort/Signatur: Diözesanbibliothek Salzburg, 338/54
Titelblatt: Über den Pensionistengletscher. Eine Wanderung über den Mönchsberg in Salzburg (1926) © Archiv der Erzdiözese Salzburg

Der auch unter der liebevollen Bezeichnung „Pensionistengletscher“ bekannte Mönchsberg in der Stadt Salzburg bietet sich für großartige Erkundungen des ganzen Stadtgebietes an. Die Autoren nehmen uns mit auf eine Geschichtsreise von der Gletscherschmelze bis zum Jahr der Erscheinung des Buches, 1926.

„Über den Pensionistengletscher. Eine Wanderung über den Mönchsberg in Salzburg“ weiterlesen

Frühe Ansicht des Kollegs St. Benedikt

  • Entstehungszeitraum: 1926
  • Entstehungsort: Salzburg
  • Objektart: Fotografie
  • Autor/Künstler: unbekannter Fotograf
  • Artikel-Autor: Gerald Hirtner/Adolf Hahnl
  • Material/Technik: gedruckte Postkarte
  • Größe: 9 x 13,8 cm
  • Standort/Signatur: Archiv der Erzabtei St. Peter, Foto B 641
Hofansicht des Kollegs St. Benedikt (1926, B641) © Archiv St. Peter

St. Peter oder St. Benedikt? Offenbar gab es bei der Realisierung eines der größten Bauprojekte in der Salzburger Zwischenkriegszeit Unklarheit über die Benennung. Durchgesetzt hat sich St. Benedikt, unter welchem Namen das Studien- und Gästehaus noch heute geführt wird. „Frühe Ansicht des Kollegs St. Benedikt“ weiterlesen

Das Voglmaierhaus in Rauris

  • Entstehungszeitraum: 1931
  • Entstehungsort: Rauris
  • Objektart: Fotographie/Glasplatte
  • Autor/Künstler: Carl Jurischek
  • Artikel-Autor: Hubert Schopf
  • Material/Technik: Fotopapier SW /Glasplattennegativ
  • Größe: H: 15 cm; B: 10 cm
  • Standort/Signatur: Salzburger Landesarchiv, Fotosammlung Jurischek 16101
Abb 1: Das imposante Gewerkenhaus „Voglmaierhaus“ im Markt Rauris in der Zwischenkriegszeit, in welcher es als Armenhaus genutzt wurde (1931) © Salzburger Landesarchiv

Das Voglmaierhaus in Rauris, ein repräsentatives Gewerkenhaus aus der Hochblüte des Bergbaues im Rauriser Tal (erste Hälfte 16. Jahrhundert) hieß in früheren Jahrhunderten auch „Zottenschlössl“ nach der berühmten Gewerkenfamilie Zott, die die Geschichte des Hauses wesentlich prägte und das Anwesen in Form eines typischen Salzburger Edelmannsitzes ausbaute.

„Das Voglmaierhaus in Rauris“ weiterlesen